×

2012

THE 8TH WORKSHOP MOLECULAR INTERACTIONS - FROM MOLECULES TO PRODUCT INNOVATION

Der Einsatz und die Entwicklung moderner Technologien im Bereich der Lebenswissenschaften sind von essentieller Bedeutung für das menschliche Leben geworden. Dabei steht der Begriff „Biotechnologie“ als Sammelbegriff für eine unüberschaubare Vielzahl von Verfahren, Produkten und Methoden. Die Komplexität und Interdisziplinarität dieses Forschungsgebiets erfordern daher ein hohes Maß an Spezialwissen, eine enge Verknüpfung verschiedener Forschungsgebiete und eine kontinuierliche, sorgfältige Weitergabe von Know-how. 
Die Motivation des Workshops „Molecular Interactions“ ist es deshalb den wissenschaftlichen Nachwuchs – Studenten, Doktoranden, junge PostDocs- über die neuesten Trends, Technologien und analytischen Ansätze in der Biotechnologie zu informieren, sie für die Forschung und Entwicklung zu begeistern und ihnen Kontakte zu Experten aus Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen in Deutschland, Europa und weltweit zu vermitteln. 

Mit dem Thema „From Molecules to Product Innovation“ laden wir zum 8. Workshop "Molecular Interactions" nach Berlin ein. Motiviert durch die kontinuierlich wachsenden und zunehmend international zusammengesetzte Zuhörer- und Sprecherschaft wurden die Themengebiete der Biotechnologie um die Systembiologie und die Synthetische Biologieerweitert. Dazu sind renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland und Europa eingeladen, um über die neuesten Entwicklungen in ihren Forschungsgebieten zu berichten und mit den Teilnehmern zu diskutieren.

Wie bereits in den letzten Jahren werden die wissenschaftlichen Vorträge um eine Informationsveranstaltung rund um das Thema Karriereplanung erweitert, in der die Nachwuchswissenschaftler die Möglichkeit haben, sich über die vielfältigen Berufsentwicklungsmöglichkeiten zu informieren. Absolventen von verschiedenen Studienrichtungen stellen sich und ihre Arbeitsfelder und die Karrieremöglichkeiten in ihrem Beruf vor und beantworten Fragen des Auditoriums.

CONFIRMED SPEAKERS

Alexander Kühn (DE), Alacris Theranostics GmbH
Andreas Ziegler (DE)
Andreas Brödel (DE), Fraunhofer Institute for Biomedical Engineering
Andreas Dahl (DE), University of Dresden
Daniela Dieterich (DE)
Enno Klussmann (DE)
Frank Sellrie (DE)
Friedrich W. Herberg (DE), University of Kassel
Jason Chin Group (UK)
Jens Kurreck (DE)
Katja Köhler (DE), Fraunhofer Institute for Biomedical Engineering
Malte Buchholz (DE)
Markus Ralser (UK)
Marlitt Stech (DE), Fraunhofer Institute for Biomedical Engineering
Michael Famulok (DE)
Michael Gerrits (DE)
Nediljko Budisa (DE)
Ola Söderberg (SE), Uppsala University
Olfert Landt (DE), TIBMolBiol GmbH
Soeren Schumacher (D), Fraunhofer Institute for Biomedical Engineering
Stefan Dübel (DE)
Sven Panke (CH)
Thomas Schirrmann (DE)
Hannes Link (CH)
Victor de Lorenzo (ES)
Vitor A.P. Martins dos Santos (NL), Wageningen University
Zoya Ignatova (DE), University of Potsdam

INVITED PLENARY LECTURERS

Welcome Adress: Prof. Heinz Riesenhuber (Honorary Professor at the University Frankfurt, 1982-1993 German Minister for Science and Technology)

Plenary Lecture: Prof. D. Söll (Yale University): "The continued evolution of the genetic code"